Das Wahlportal der Eßlinger Zeitung präsentiert die Kandidaten für die Gemeinderatswahlen 2019 im Verbreitungsgebiet. Neben persönlichen Angaben und Parteizugehörigkeit erfahren Sie, welche Ziele
die Kandidaten in Ihren Gemeinden verfolgen.

Lernen Sie hier die Kandidaten kennen!

Herr Matthias Brandel

Bitte laden Sie ein Profilbild hoch
Was Sie über mich wissen sollten

Mein Name ist Matthias Brandel, geboren 1993 und seit nun 25 Jahren wohnhaft in Esslingen. Derzeit studiere ich Technische Informatik an der Hochschule Esslingen und schließe vorraussichtlich im Juli diesen Jahres mit dem Bachelor ab. Meine Abschlussarbeit schreibe ich bei der Daimler AG.

Neben dem Studium engagiere ich mich beim Hockeyclub in Esslingen, wo ich mich als Jugendtrainer und Spieler einbringe. Außerdem war ich die letzten Jahre in verschiedenen Funktionen, unter anderem als Gruppenleiter und als Freizeitleitung, im Waldheim Esslingen aktiv. Die Vereinsarbeit und ehrenamtliche Arbeiten sind mir ein großes Anliegen.

Den Entschluss mich politisch zu engagieren, fasste ich vor 1,5 Jahre mit meinem Beitritt in die FDP. Politisches Interesse war schon immer vorhanden, doch die Veränderungen unserer Stadt der letzten Jahre brachten mich dazu, nicht nur zusehen zu wollen. Als Bürger der hier aufgewachsen ist und selbst regelmäßig mit den Problemen Stau, Baustellen und bald auch Wohnungsmangel zu kämpfen hat, ist mir die Situation in Esslingen mehr als vertraut und daher möchte ich für viele ähnlich denkende eine Stimme im Gemeinderat sein. Anstatt nur zuzusehen möchte ich mich einbringen, Ideen finden und Esslingen mehr zum Guten verändern, sodass wir Bürger uns in unserer Stadt wieder wohler fühlen.

Geburtsjahr

1993

Wie lange sind Sie bereits im Gemeinderat tätig?

Bislang noch nicht im Gemeinderat tätig

Gemeinde

Esslingen am Neckar

Partei/Wählervereinigung

FDP

1) Esslingen wird in den kommenden Jahren von Baustellen beherrscht: Die Brücken werden saniert, die Geiselbachstraße wird gesperrt und auch die Hangsanierung am Zollberg wird dazu führen, dass wichtige Verkehrsverbindungen über längere Zeit geschlossen werden. Welche Vorstellungen haben Sie, um die Belastungen für Bürgerschaft und Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten?

Die Verkehrssituation war schon vor den großen Baustellen keine leichte und wird nun zu einer Zumutung.

In Zukunft muss man für eine bessere Kommunikation und einen besseren Informationsfluss sorgen. Dies wird zwar kurzfristig nichts helfen, aber für zukünftige Sperrungen und Sanierungen kann man teilweise uninformierte Verkehrsteilnehmer umleiten und die Bürger besser aufklären.

Desweiteren find ich manche Ampelschaltungen mehr als unglücklich programmiert. Zu Stoßzeiten kann so gar kein Verkehrsfluss entstehen. Hier kann man Verbesserung schaffen.

Man kann die Bürger auch nicht zwingen auf das Auto zu verzichten. Allerdings kann man Anreize schaffen auf den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen oder das Fahrrad zu nutzen.

2) In Esslingen herrscht akuter Wohnungsmangel. In der Diskussion prallen Flächenverbrauch und die Notwendigkeit, neue Bauflächen auszuweisen, zum Teil unversöhnlich aufeinander. Wo liegen Ihre Prioritäten? Wie kann es gelingen, der Wohnungsnot zu begegnen?

Eine Lösung um das Problem kurzfristig zu beheben, wird es nicht geben können.

Um in Esslingen Besserung zu schaffen muss man enger mit umliegenden Gemeidnen zusammenarbeiten und dortigen Wohnraum attraktiv machen. Möglich wäre dies durch eine bessere Anbindung an die Stadt.

Zudem müssen ausgeschriebene Wohnbauflächen genutzt werden und das Neubauen schmackhaft gemacht werden. Zum Beispiel durch Beschleunigung von Genehmigungsverfahren.

Außerdem können neue Wohnbauflächen im Flächennutzungsplan geprüft werden, allerdings nur wenn dadurch keine Wälder und Grünflächen geopfert werden müssen.

Enteignungen lehne ich ab.

3) Der Einzelhandelsstandort Esslingen ist in Gefahr. Die Händler bekommen die Folgen des Internet-Geschäfts zu spüren – Leerstände und Verlagerungen sind die Folge. Der Innenstadt droht ein Verlust an Zugkraft und Attraktivität. Mit welchen Mitteln kann diesem Trend begegnet werden? Wie sieht Ihre Vision von einer Esslinger Innenstadt der Zukunft aus?

Die Bürger sollen sich wohlfühlen und gern in die Stadt kommen. Nicht nur zum Einkaufen, sondern zum Erleben und Genießen. Die Basis wurde durch das Stadtticket für den öffentlichen Nahverkehr gelegt.

Lokale Einzelhändler sollte sich besser Präsentieren können. Zudem sollten Neugründungen, egal ob Händler oder Start-Ups, gefördert werden.

Viele junge Erwachsene weichen leider aus mangel an Alternativen am Wochenende nach Stuttgart aus. Für Jüngere Bürger muss es wieder Orte wie den Stadtstrand geben. Auch diverse Events im Sommer sind denkbar. Die Kneipenkultur muss erhalten und deren Betreiber unterstützt werden.

*Verantwortlich für den Inhalt der einzelnen Portraits sind die jeweiligen Kandidaten. Die Eßlinger Zeitung garantiert nicht die Vollständigkeit der Kandidatenportraits für die Gemeinderatswahl 2019 in Ihrem Verbreitungsgebiet. Die offizielle Bekanntgabe der Wahllisten durch den Wahlausschuss des Landkreises Esslingen erfolgt am 02. April 2019.

Die Kommunalwahlen 2019 in Baden­–Württemberg

Am 26. Mai 2019 finden in Baden-Württemberg Kommunalwahlen statt, bei denen vor allem die Gemeinderäte gewählt werden. Die Anzahl der Mitglieder eines Gemeinderates richtet sich nach der Größe der Gemeinde. Die Mitglieder des Gemeinderates werden über die Listen von Parteien und Wählervereinigungen gewählt. Der Gemeinderat kann beschließende und beratende Ausschüsse einsetzen und ist so der wichtigste politische Akteur vor Ort. Vorsitzende/r des Gemeinderats und seiner Ausschüsse ist der Bürgermeister oder die Bürgermeisterin. Im Wahlportal der Eßlinger Zeitung stellen sich die Personen aus dem Verbreitungsgebiet der Eßlinger Zeitung vor, die sich in ihren Orten als Gemeinderäte zur Wahl aufstellen lassen.

Auf unserem Wahlportal finden Sie die Portraits von
Wahlkandidaten aus folgenden Orten und Gemeinden:

Esslingen am Neckar Ostfildern Neuhausen
Denkendorf Altbach Deizisau
Aichwald Köngen Wendlingen
Wernau Reichenbach Hochdorf
Baltmannsweiler Lichtenwald Plochingen