Das Wahlportal der Eßlinger Zeitung präsentiert die Kandidaten für die Gemeinderatswahlen 2019 im Verbreitungsgebiet. Neben persönlichen Angaben und Parteizugehörigkeit erfahren Sie, welche Ziele
die Kandidaten in Ihren Gemeinden verfolgen.

Lernen Sie hier die Kandidaten kennen!

Herr Bernhard Adolf

Bitte laden Sie ein Profilbild hoch
Was Sie über mich wissen sollten

Bernhard Adolf (54),
verheiratet, 2 Kinder und wohne in der Bruckenstraße.
Als Stuckateurmeister, Restaurator und Energieberater leite ich zusammen mit meiner Frau einen Stuckateurbetrieb in Wernau.
Für mich sind das Handwerk und mittelständische Unternehmen die Säulen unserer Wirtschaft, die vor allem positive Rahmenbedingungen und Verlässlichkeit der Politik brauchen.
Ehrenamtliches Engagement ist für mich eine Selbstverständlichkeit.
Seit 1994 bin ich Gemeinderat und darüber hinaus in Handwerksorganisationen beratend und als Dozent in der Meisterausbildung tätig.
Gesundes Wohnen und Arbeiten in unserer Stadt ist ein Wert, welchen es weiter auszubauen gilt.
Unsere Kinder brauchen Perspektiven für Lebensraum und Ausbildung. Dies zu fördern, liegt mir auch in Zukunft am Herzen.

Geburtsjahr

1965

Wie lange sind Sie bereits im Gemeinderat tätig?

25 Jahre

Gemeinde

Wernau (Neckar)

Partei/Wählervereinigung

CDU

1) Wie sollte eine zukunftsgerichtete Verkehrsplanung (Straße u ÖPNV) aussehen?

• Ausbau des ÖPNV mit z.B. einem S-Bahn Ringschluss über die Filderebene,
• mehr Regionalität in unserem Handeln,
• Förderung der Nahversorgung, kann den Individualverkehr entlasten.

2) Sollte die Stadt Wernau den Bau von bezahlbaren Wohnraum unterstützen?

Wernau hat viele Möglichkeiten das Bauen zu vereinfachen.
• Nachverdichtung von innerstädtischen Brachflächen
• Vereinfachung von z.B. Dachgeschoss-Ausbauten bei der Baugenehmigung
• Ausweisung von bebaubaren Flächen
• Beratung und Information an Bauwillige über Fördermöglichkeiten

3) Wie und wo soll die Versorgung pflegebedürftiger Menschen in Wernau gesichert werden?

• Das bisherige Wohn- und Betreuungsangebot weiter ausbauen.
• Durch Information und Anreiz für altersgerechtes Umbauen bereits in „jungen Jahren“ den Wohnraum zu
schaffen, der es ermöglicht auch im Alter dort wohnen zu können.

*Verantwortlich für den Inhalt der einzelnen Portraits sind die jeweiligen Kandidaten. Die Eßlinger Zeitung garantiert nicht die Vollständigkeit der Kandidatenportraits für die Gemeinderatswahl 2019 in Ihrem Verbreitungsgebiet. Die offizielle Bekanntgabe der Wahllisten durch den Wahlausschuss des Landkreises Esslingen erfolgt am 02. April 2019.

Die Kommunalwahlen 2019 in Baden­–Württemberg

Am 26. Mai 2019 finden in Baden-Württemberg Kommunalwahlen statt, bei denen vor allem die Gemeinderäte gewählt werden. Die Anzahl der Mitglieder eines Gemeinderates richtet sich nach der Größe der Gemeinde. Die Mitglieder des Gemeinderates werden über die Listen von Parteien und Wählervereinigungen gewählt. Der Gemeinderat kann beschließende und beratende Ausschüsse einsetzen und ist so der wichtigste politische Akteur vor Ort. Vorsitzende/r des Gemeinderats und seiner Ausschüsse ist der Bürgermeister oder die Bürgermeisterin. Im Wahlportal der Eßlinger Zeitung stellen sich die Personen aus dem Verbreitungsgebiet der Eßlinger Zeitung vor, die sich in ihren Orten als Gemeinderäte zur Wahl aufstellen lassen.

Auf unserem Wahlportal finden Sie die Portraits von
Wahlkandidaten aus folgenden Orten und Gemeinden:

Esslingen am Neckar Ostfildern Neuhausen
Denkendorf Altbach Deizisau
Aichwald Köngen Wendlingen
Wernau Reichenbach Hochdorf
Baltmannsweiler Lichtenwald Plochingen