Das Wahlportal der Eßlinger Zeitung präsentiert die Kandidaten für die Gemeinderatswahlen 2019 im Verbreitungsgebiet. Neben persönlichen Angaben und Parteizugehörigkeit erfahren Sie, welche Ziele
die Kandidaten in Ihren Gemeinden verfolgen.

Lernen Sie hier die Kandidaten kennen!

Frau Magistra Artium Claudia Schimkowski

Bitte laden Sie ein Profilbild hoch
Was Sie über mich wissen sollten

"Eine Entscheidung ist nur gut, wenn jeder davon profitiert. Um zu guten Lösungen zu kommen, muss man über den Tellerrand schauen!"
Seit 25 Jahren Plochingerin, mache ich mich dort stark, wo wir mit Familie, zwei Söhnen und Hunden leben. Als Handwerksexpertin, VorbildUnternehmerin des Bundeswirtschaftsministeriums, Coach, Autorin bin ich gewohnt, Win-Win-Lösungen herbeizuführen. Neue, innovative Wege entwickle ich als Werbefrau u. Künstlerin. Mein Ideal ist die gelebte Werte-Gesellschaft - für junge Menschen, Nachhaltigkeit und eine bessere Welt!

Inhaltlich könnte ich wohl bei jeder der Parteien angesiedelt sein, jedoch der respektvolle und wertschätzende Umgang in der Partei und mein soziales Engagement vieler Projekte, führten mich schließlich zur SPD.

Geburtsjahr

1969

Wie lange sind Sie bereits im Gemeinderat tätig?

Bislang noch nicht im Gemeinderat tätig

Gemeinde

Plochingen

Partei/Wählervereinigung

SPD

1) Werden die Plochinger wieder ein Bad bekommen und wenn ja, wann?

Nicht nur als Mutter zweier Söhne finde es ausgesprochen wichtig, dass junge Menschen die Möglichkeit haben im eigenen Ort und mit wenig Aufwand, Schwimmen zu lernen. So sollte der regelmäßige Schwimmunterricht im Rahmen des Sportunterrichts auf jeden Fall für jedes Kind und Jugendlichen möglich sein und stattfinden - unabhängig vom Geldbeutel der Eltern. Da Plochingen mit seinem Schulzentrum auch für die umliegenden Gemeinden eine wichtige Bedeutung hat, ist ein Bad absolut notwendig und in meinen Augen zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu realisieren. Sicherlich müssen dazu neue Ansätze zu passivem Unterhalt mit alternativen Energieformen oder auch alternative Finanzierungsmodelle gezielt entwickelt werden.

2) Wie und wo können in Plochingen noch preiswerte Wohnungen entstehen?

Die Schaffung von preiswertem Wohnraum um jeden Preis, realisiert durch Baumaßnahmen, ist nach meiner Ansicht zu kurzfristig gedacht. Immer mehr Grünflächen in und um eine Stadt zuzubauen, schafft weitere Probleme hinsichtlich Emission, Geräuschbelästigung, Mikro- und Makroklima... und damit sinkende Wohnqualität. Mit zunehmender Überalterung der Bevölkerung wird uns zukünftig die Betreuung von alten Menschen vor große Probleme stellen. Ein Weg können neue Wohnkonzepte beispielsweise mit Mehrgenerationen-Lösungen und Umstrukturierung bestehenden Wohnraums sein. Hierfür gilt es von städtischer Seite junge Familien und ältere Menschen gezielt zusammenzuführen und innovative, städtebauliche Maßnahmen richtungsweisend zu entwicklen.

3) Die Sanierung des Unteren Schulzentrums bindet die Mittel der nächsten Jahre. Welche individuellen Akzente wollen Sie dennoch setzen?

Wege zur Realisierung guter Lösungen für alle zu finden, das ist meine Leidenschaft. Auf jeden Fall müssen junge Menschen Chancen erhalten. Sich selbst auszuprobieren, sich sportlich zu betätigen und weiterzubilden muss selbstverständlich sein. Die Unterstützung der Vereine ist dazu absolut notwendig. Die Begegnung und von Jung und Alt, gleich welcher Herkunft, zu fördern und über Austausch, Verständnis und Respekt füreinander zu entwickeln, um den sich ändernden Voraussetzungen in unserem Alltag zu begegnen, ist zentral. Eine Stadtentwicklung in Richtung eines umweltfreundlichen, naturnahen Wohnumfelds und die Ausarbeitung eines attraktiven Profils für Gewerbetreibende der Stadt unterstütze ich, als Chance für Plochingen.

*Verantwortlich für den Inhalt der einzelnen Portraits sind die jeweiligen Kandidaten. Die Eßlinger Zeitung garantiert nicht die Vollständigkeit der Kandidatenportraits für die Gemeinderatswahl 2019 in Ihrem Verbreitungsgebiet. Die offizielle Bekanntgabe der Wahllisten durch den Wahlausschuss des Landkreises Esslingen erfolgt am 02. April 2019.

Die Kommunalwahlen 2019 in Baden­–Württemberg

Am 26. Mai 2019 finden in Baden-Württemberg Kommunalwahlen statt, bei denen vor allem die Gemeinderäte gewählt werden. Die Anzahl der Mitglieder eines Gemeinderates richtet sich nach der Größe der Gemeinde. Die Mitglieder des Gemeinderates werden über die Listen von Parteien und Wählervereinigungen gewählt. Der Gemeinderat kann beschließende und beratende Ausschüsse einsetzen und ist so der wichtigste politische Akteur vor Ort. Vorsitzende/r des Gemeinderats und seiner Ausschüsse ist der Bürgermeister oder die Bürgermeisterin. Im Wahlportal der Eßlinger Zeitung stellen sich die Personen aus dem Verbreitungsgebiet der Eßlinger Zeitung vor, die sich in ihren Orten als Gemeinderäte zur Wahl aufstellen lassen.

Auf unserem Wahlportal finden Sie die Portraits von
Wahlkandidaten aus folgenden Orten und Gemeinden:

Esslingen am Neckar Ostfildern Neuhausen
Denkendorf Altbach Deizisau
Aichwald Köngen Wendlingen
Wernau Reichenbach Hochdorf
Baltmannsweiler Lichtenwald Plochingen